Junger Sport, junge Favoritin: Deutsche SUP-Meisterin Noelani Sach auf der boot 2014

Noch bis zum 26. Januar könnt Ihr die amtierende Deutsche SUP-Meisterin Noelani Sach auf der boot 2014 in Halle 1 Stand C26 bei Starboard treffen!

Nicht nur ihr Vorname ist hawaiianisch, auch ihr Spirit. Die 15-jährige Noelani Sach vom Eutiner See ist ein Watergirl und geht jede freie Minute Windsurfen, Stand-up-Paddeln oder Wellenreiten. 2012 war ihre erste Race-Saison beim SUP und gleich gewann sie die Deutsche Meisterschaft SUP Long Distance sowie die German SUP Challenge – nicht in ihrer Altersklasse sondern bei den Damen. Gründe genug für XsportSisters, uns mit der jungen SUP-Lady zu treffen und mehr von ihr zu erfahren…

Was macht Dir auf Deinem SUP-Board am meisten Spaß?
Das SUPen in der Welle ist durch nichts zu toppen!

Wie sieht ein typischer „Alltag“ von Dir im Sommer aus?
Ferien! An windlosen Tagen paddel ich am Morgen so ca. 45 Minuten im Race-Tempo und relaxe danach mit Yoga auf dem SUP. Je nach Anforderungen des nächsten Wettkampfs trainiere ich nachmittags oder abends zum Beispiel Sprint-Training, Start-Training für Beach-Races… oder einfach eine lange Ausdauer-Strecke am Seeufer entlang. Bei Wind surfe ich gerne auf der Ostsee einen Downwinder (auch cool – kommt direkt nach Wave-SUPen) mit meinem Vater und bei VIEL Wind: WINDSURFEN!  Also ich versuche fast jeden Tag auf dem Wasser zu sein.

Was ist ein Downwinder?
Bei einem “Downwinder” surft man mit einem Raceboard die Wind- und Dünungswellen ab. Der Nachteil dabei ist, das man jemanden braucht, der einen abholt.

 

Verrätst Du uns einen schönen Spot aus Deiner norddeutschen Heimat zum Paddeln?
Downwinder über die Lübecker Bucht, oder auf der Schwentine paddeln, da fühlt man sich wie am Amazonas!

Du hast sogar schon bei einem Paddel-Rennen in Florida teilgenommen. Was war anders als bei den Rennen in Europa?
Im Januar 2013 war ich zum “Orange Bowl Paddle Championship” in Miami. Das Starterfeld war viel größer, dafür die Teilnehmer aber viel entspannter. Trotzdem war die Leistungsdichte extrem hoch. Wir wurden herzlich aufgenommen.

Ist das Paddeln für Dich noch ausschließlich Hobby oder ist für Dich eine Profi-Karriere von Interesse?
Neben der Schule ist es ein Hobby, das viel Zeit in Anspruch nimmt, mir aber auch viel gibt. Mein Berufswunsch ist allerdings Opernsängerin – aber wer weiß?!

Hast Du besondere Ziele für 2013? Womit wärst Du zufrieden?
Eine gute Zeit und Platzierung beim 18 Kilometer langen, internationalen LOST MILLS Race Ende Mai am Brombachsee, auf´s Treppchen bei den Deutschen Meisterschaften des Wellenreitverbands in Köln ( Sprint/Long Distance ) und vor allem: Qualifikation (Bilbao, Hamburg, Chicago) für das Finale der Stand Up Worldseries Oahu/Hawaii!!!

Vielen Dank und Noelani, wir drücken Dir die Daumen!

Wer wissen möchte, wie Noelani das Lost Mills Race erlebt (27.5.-2.6.2013 bei Nürnberg) und wie sie den weiteren Sommer verbringt, erfährt alles aus erster Hand auf ihrem Blog: http://noelanisach.webnode.com/
Noelani wird unterstützt von Starboard SUP-Boards und Maui Jim Brillen.

Noelani und Fluss-Surflegende Carsten Kurmis erklären die SUP Basics:

About Eliane Drömer

As Snowboard- und SUP-Instructor I'm interested in boardsports in general. I moved to Bavaria just to be close to the mountains and all the beautiful lakes here. I write about boardsports- und wintersports products, athletes and events. Enjoy your time!