Junge Downhill-Ritterinnen

Siegerehrung der Elite-Frauen in Rittershausen. Quelle: iXS Downhill Cup

Siegerehrung der Elite-Frauen in Rittershausen. Quelle: iXS Downhill Cup

Harriet Rücknagel heißt Deutschlands neue Downhill-Meisterin 2010. Beim „Rittersausen“ im hessischen „Rittershausen“ schlug sie Sandra Rübesam  und Nicole Beege.

Gerne hätte Harriet Rücknagel (21) die siebenfache deutsche Meisterin Antje Kramer geschlagen. Aber Kramer konnte wegen eines Schlüsselbeinbruchs bei den deutschen Downhill-Meisterschaften im hessischen Rittershausen nicht antreten. Trotzdem: Der Sieg war verdient. Seit Jahren kämpfen Harriet Rücknagel, die inzwischen im Team „OnTheEdge“ fährt, Sandra Rübesam (22, Giant Germany) und Antje Kramer (41, Giant, O’Neal) gegeneinander um den Titel. Vier Mal wurde Harriet Rücknagel Vize-Meisterin. Am Sonntag stand die Thüringerin auf dem heiß ersehnten Siegertreppchen. Das wird ein Ansporn für die Weltcup-Rennen sein. „Da werde ich Gas geben!“, verspricht die junge Frau, die in ihrem Heimatdorf Kleineutersdorf von den Freunden gerne „Düsenjet“ genannt wird. Ihr Ziel: Es unter die Top 10 zu schaffen. Der Ehrgeiz ist da. Beim iXS European Downhill Cup in Leogang etwa kämpfte sich Harriet auf den 12. Platz. Für die Zweitplatzierte Sandra Rübesam verlief das Rennen am Sonntag enttäuschend. „Ich habe am letzten Steilstück einen Fehler gemacht und bin vor einen Baum gefahren. Am Ende fehlten mir 1,4 Sekunden zum Titel. Das war sehr ärgerlich“, sagt die 22-Jährige, die wie Harriet aus Thüringen kommt, und ihre Stärken in Steilkurven und Sprüngen sieht. Jetzt heißt es: Weitermachen. Auch auf sie warten die Weltcup-Rennen. Sandra Rübesam: „Da bin ich gespannt.“

Stand: 14. Juli 2010

About Lilian Muscutt